Durch dick und dünn

Saara Huomolin verbringt den grössten Teil ihrer Freizeit im Grünen. Bei Endress+Hauser Finnland gibt sie ihr Bestes, um Kundenwünsche zu erfüllen.

Text: Alexander Marzahn
Saara Huomolin

Mein Name ist Saara Huomolin. Ich wurde in Lappeenranta geboren, einer Stadt am wunderschönen Saimaa­See. Ich bin noch gerne dort, aber Schule und Arbeit haben mich weiterziehen lassen. Vor neun Jahren zog ich in ein kleines Dorf etwa eine Autostunde von Helsinki entfernt. Hier lebe ich mit meinen beiden Hunden Jax (9 Jahre) und Routa (1 Jahr). Manchmal vermisseich meine Heimatstadt, denn meine Eltern und mein kleiner Bruder leben immer noch dort.

Ich mag Finnland sehr. Es ist ein schöner und sicherer Ort. Vor allem magich unsere vier Jahreszeiten, da man immer etwas anderes unternehmen kann. Letzten Winter habe ich mir das Stricken beigebracht und war stolz darauf, als mein erster isländischer Pull­over fertig war. Ein Strickbuch und Google halfen mir dabei. Man kann alleslernen, wenn man sich Mühe gibt.

Im Freien

In meiner Freizeit gärtnere ich und sammle Pilze und Beeren im Wald. Aus den Pilzen mache ich Pilz­suppe oder Soßen, und die Beeren verwende ich für Smoothies und zum Backen. Ich denke, dass wir die wil­den Beeren, Pilze und Pflanzen mehr nutzen sollten, denn sie sind ein großes Geschenk der Natur. Selbst im Winter genieße ich die Gaben, die ich im Lauf des Jahres gesammelt und eingefroren habe.

Viel Zeit widme ich der Ausbildung meiner Hunde. Als Kind bekam ich einen kleinen Pudel, der aber bei mei­nen Eltern blieb, als ich wegzog. Meinen ersten Rottweiler erwarb ich 2003 – er hat meine Leidenschaft für Hunde entfacht. Routa ist mein fünfter Rottweiler; die Rottweiler­Zucht ist mir heute sehr vertraut. Meine Hunde sind der beste An­trieb, viel Zeit in der Natur zu verbrin­gen. Ich bilde sie in den Bereichen Fährtensuche, Personensuche, Ret­tung und Schutz aus. Manchmal nehme ich auch an Wettbewerben oder Shows teil. Aber am liebsten bin ich mit den Hunden zusammen, weil sie treu sind und einen bedingungslos lieben. Wer mit Hunden arbeitet, muss in der Lage sein, sie zu verstehen und zu trainieren. Es macht viel Freude zu sehen, wie sehr sie es genießen, Zeit mit einem zu verbringen.

Mein Team und ich Das ist unser großartiges Key-Account-Team: Kari, Hanna, ich, Janne, Jouni und Lauri.

Mein Team und ich

Das ist unser großartiges Key-Account-Team: Kari, Hanna, ich, Janne, Jouni und Lauri.

Mein liebster Gegen-stand Dieses Gemälde von meinem ersten  Rottweiler Doni habe ich zum Abschluss meines Studiums von einem Kollegen geschenkt be-kommen.

Mein liebster Gegenstand

Dieses Gemälde von meinem ersten Rottweiler Doni habe ich zum Abschluss meines Studiums von einem Kollegen geschenkt bekommen.

Mein Traumziel „Ruskaretki“ nennen wir eine Herbstreise nach Lappland. Es ist eine friedliche Landschaft mit farbenfroher Natur.

Mein Traumziel

„Ruskaretki“ nennen wir eine Herbstreise nach Lappland. Es ist eine friedliche Landschaft mit farbenfroher Natur.

Mein liebster Ort Im Home-Office kann ich meine Arbeit in meinem eigenen Tempo und mit voller Konzent-ration erledigen, was bei großen Projekten sehr wichtig ist.

Mein liebster Ort

Im Home-Office kann ich meine Arbeit in meinem eigenen Tempo und mit voller Konzentration erledigen, was bei großen Projekten sehr wichtig ist.

Im Beruf

Ich bin von Natur aus präzise und systematisch. Ich erledige Dinge gern rechtzeitig. Vielleicht bin ich des­halb Ingenieurin für Automatisierungs­technik geworden. Ich habe mein Stu­dium 2010 abgeschlossen und zunächstin einer Zellstofffabrik ge arbeitet. Später wechselte ich als Vertriebskoor­dinatorin zu Metso Endress+Hauser, damals ein Joint Venture zwischen Endress+Hauser und dem finnischen Maschinenunternehmen Metso Oyj. Als Endress+Hauser 2015 das eigene Vertriebszentrum gründete, arbeitete ich als technische Vertriebsingenieurin, dann als Projektingenieurin und heute als Key Account Managerin. Außerdem unterstütze ich das Team als Sales­force­Administratorin.

Das Lösen von Problemen und der direkte Kontakt mit der Kundschaft liegen mir. Ich erstelle Projektangebo­te, pflege den Austausch und vertiefe die Zusammenarbeit. Ich möchte das Vertrauen der Kundschaft in jeder Situation rechtfertigen, indem ich den bestmöglichen Service biete. Es ist wichtig, den Kunden zuzuhören, in Kon­takt zu bleiben und gleichzeitig höf­lich und effektiv zu sein.

Im Team

Dass Endress+Hauser ein Familienunternehmen ist, ist ein großes Plus. Die Gemeinsamkeit gibt mir das Gefühl, unbesiegbar zu sein. Seit meinem ersten Arbeitstag, und vor allem während der Übergangsphase, lag der Schwerpunkt eindeutig auf der Zusammenarbeit. Rückblickend ist es erstaunlich zu sehen, wie wir seit­dem als Team und als Unternehmen gewachsen sind!

„Es ist wichtig, den Kundinnen und Kunden gut zuzuhören.“

Saara Huomolin

Key Account Managerin, Endress+Hauser Finnland

Saara Huomolin

Tauchen Sie mit dem Newsletter von «changes» jeden Monat durch neue spannende Geschichten in die Welt der Prozessindustrie ein!

Newsletter abonnieren